Navigation

Diözesanversammlung 2017:
Georgsmarienhütter Kolpingsfamilien luden ein
Copyright: Niklas Debbrecht

Sie sind noch kein Mitglied der Kolpingsfamilie Oesede? Dann informieren Sie sich gerne!

Generationenübergreifende Angebote

Weitere Veranstaltungen sind auch unter Aktuelles|Nachrichtenarchiv zu entdecken!

Oase - Raum der Ruhe und Entspannung

Was ist die OASE?
Die OASE ist ein besonders gestalteter Raum der seinen Besuchern Ruhe und Entspannung anbieten will. Ein Ort, der es ermöglichen soll, Abstand von Alltag und Stress zu gewinnen. Weiter:
Konzept

Bericht: "Mit Kolping in die ´Oase`...
Dieses Angebot der Kolpingsfamilie Oesede im Meditationsraum des Jugendheimes St. Peter und Paul nutzten vom 9.-23. März 2007 rund 280 Personen in 27 verschiedenen Gruppen: Firmgruppen, Gruppen der St. Peter und Paul Jugend, MessdienerInnnen des Gemeindeverbundes, Frauenkreise und die Kinder des St. Marien Kindergartens als jüngste TeilnehmerInnen.

Die Oase ist ein Projekt der Kolpingjugend im Diözesanverband Osnabrück und bietet seinen Besuchern in einem besonders gestalteten Raum Ruhe und Entspannung. Die Wände sind dabei mit farbigen Tüchern verhangen, Lichterschläuche, Farbspots, Kerzen und Düfte sowie eine zum entsprechenden Thema gestaltete Mitte schaffen eine behagliche Atmosphäre.
Die Drei- bis Sechsjährigen aus den verschiedenen Kindergartengruppen verwöhnten sich zuerst mit gegenseitigen Massagen. In der anschließenden Phantasiereise lernten sie den Indianerjungen ´Kleiner Mond` kennen, der sie auf den Weg durch die Prärie zu seinem Indianerstamm mitnahm. Die Sinne wurden dabei unterstützend z.B. durch Fühlen (Sand), Riechen (Moos), Schmecken (Süßigkeit) und Hören (Lagerfeuer knistern, Wasser plätschern) angesprochen. So gelang es den Kindern sich auf die Traumreise einzulassen und zur Ruhe zu kommen.

OASE - ein voller Erfolg!
Das Angebot nutzten vom 14.-27. Februar 2005 182 Personen in 21 verschiedenen Gruppen:
Jugendliche der Firmgruppen und zukünftige Gruppenleiter (AK) der St. Peter und Paul Gemeinde Oesede, MessdienerInnnen, Frauen- und Familienkreise und die Kinder des St. Marien Kindergartens als jüngste Teilnehmer.
Der Meditationsraum im Jugendheim an der Oeseder Straße bietet dazu ideale Voraussetzungen.
Die Wände waren mit farbigen Tüchern verhangen, Lichtschläuche, Farbspots und Kerzen schafften eine behagliche Atmosphäre.
Jugendliche und Erwachsene begaben sich z.B. in einer Traumreise in die Länder des Orients, der Sonne, der Wüste, der exotischen Gerüche und Geräusche.
Die Phantasie wurde durch das Fühlen von Sand und Steinen, durch das Riechen von Vanille, Ingwer, Zimt und Tee und durch das Schmecken von Süßigkeiten unterstützt.
Spirituelle Texte regten zum Nachdenken und zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und Glauben an. Einige der Jugendlichen genossen - unter einer großen Plane liegend - eine besondere Wassermassage: die anderen Teilnehmer ließen durch Bewegen der Plane Wasser über sie rollen.

11 Damen vom Kfd-Frauenkreis Egge waren die ältesten Teilnehmerinnen und erlebten eine Phantasiereise zum ersten Mal.

Die Drei- bis Sechsjährigen aus den verschiedenen Kindergartengruppen verwöhnten sich zuerst mit gegenseitigen Massagen um dann anschließend ganz entspannt in einer Traumreise mit dem Delphin Nemo in eine Unterwasserwelt einzutauchen.
Die Phantasie wurde auch durch das Fühlen von Sand, Wasser und Muscheln unterstützt.

"Nacht in der Oase"
Zu einer orientalischen Traumreise hatte die Kolpingjugend Oesede an zwei Abenden ins Jugendheim von St. Peter und Paul eingeladen:
am Donnerstag, den 10. April 2003 Jugendliche ab 15 Jahren und am Freitag, den 11. April 2003 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren.

In einem beliebigen Raum werden die Wände mit farbigen Tüchern verhangen, Lichtschläuche, Farbspots und Kerzen schaffen eine behagliche Atmosphäre. In kuschelige Decken gehüllt und bei leiser Musik konnte die Reise losgehen. Eine Erzählung führte in die Länder des Orients, der Sonne, der Wüste, der exotischen Gerüche und Geräusche. Die Phantasie der Jugendlichen wurde unterstützt durch das Fühlen von Sand und Steinen, durch das Riechen von Vanille, Ingwer, Zimt und Tee und durch das Schmecken von Süßigkeiten.

In der anschließenden Pause wurden leckere Snacks und Cocktails aus der orientalischen Küche angeboten.

Parallel konnte die Oase von den Teilnehmern einfach benutzt werden z.B. zum Mandala malen, Massagen, Musik hören, lesen, schreiben ...
Auch die Kinder am Freitag waren einer Meinung: der Abend war total gut!

Familiennachmittag am Sonntag, 15. Juli 2007 auf dem Hof Gröne

unter dem Motto "Mit Jung und Alt - Zusammen(H)halt" und in Kooperation mit dem Familienausschuss des Gemeindeverbundes Oesede/Harderberg fand der erste Familientag statt.
Der Gemeindespaziergang startete beim Pfarrhaus Auf dem Thie, unterwegs waren Aufgaben zu lösen.
Ein Kuchenbuffet, Kaffee, Waffeln und Getränke standen bereit, Spielangebote sowie zwei Ponys unterhielten die Kinder.
Um 17.30 Uhr fand eine Andacht mit Kaplan Hartmut Sinnigen statt, musikalisch begleitet vom Kinderchor Orgelpfeifen.

Familientagesfahrt am 30. Juni 2007 zur Erlebnis-Gärtnerei "Emsflower" / Emsbüren und St. Paulus, Meppen

mit Besichtigung des neu strukturierten Kirchenbaus unter dem Motto: "Gemeindeleben unter einem Dach"
An der Fahrt nahmen Eltern mit Kindern, Senioren/-innen und Interessierte teil.
Ablauf: Besichtigung mit Führung in der größten Gärtnerei Europas - "Emsflower" - (jährlich bis zu 500 Millionen Pflanzen auf fast 600.000 m2) mit Tropen- u. Kakteengarten; für die Kinder gab es ein Spiel-Paradies mit Streichelzoo, Hüpfburg, Spielplatz u. Spielecke für Regenwetter.
Hier gab es ein gemeinsames Mittagessen.
Anschl. Weiterfahrt nach Meppen zur Besichtigung des neu strukturierten Kirchenbaus St. Paulus mit Führung durch Pfarrer Hartwig Brockmeyer (ehemaliger Jugendpräses und Kaplan in St. Peter u. Paul).

Großelternnachmittag am 28. August 2004

Rund um Haus und Garten von Elisabeth und Hermann Suerbaum tummelten sich samstagnachmittags bei Spaß, Spiel und Spannung Großeltern mit ihren Enkelkindern.
Kaffee und Kuchen, frische Waffeln und abends Grillwürstchen mit div. Getränken glichen die verbrauchten Kalorien aus.